logo-de

Die 4 Versprechen eines Praktizierenden der VKMS

  1. Ich verspreche den VKMS (FSKM) und seine Pflichten zu respektieren und Krav Maga weder durch meine Aussagen, noch meinem Verhalten Schaden zuzufügen.
  2. Ich verpflichte mich, meine Kenntnisse der Selbstverteidigung nur zur Verteidigung meiner körperlichen Unversehrtheit oder diejenige meiner Angehörigen oder einer Drittperson in unmittelbarer Gefahr zu gebrauchen, ohne diese Situation provoziert zu haben.
  3. Ich bleibe bescheiden und habe ein respektvolles sowie ehrliches Verhalten gegenüber meinen Ausbildern und Trainingspartnern.
  4. Ich verbreite keine Techniken, geschriebene Dokumente, Fotos oder sonstiges an Drittpersonen im Zusammenhang mit Krav Maga ohne die schriftliche Genehmigung der VKMS (FSKM).

Portrait eines Schwarzgurtträgers

  • Kennt die Geschichte von Krav Maga.
  • Hat ein vorbildliches Auftreten und Verhalten.
  • Besitzt eine körperliche Fitness, welche mit einem Spitzensportler vergleichbar ist.
  • Besitzt vollständige und tiefgreifende Technikkenntnisse.
  • Ist körperlich stark, selbstbewusst in seinem tun und die Qualität seiner Techniken sind makellos.
  • Ist in der Lage sein Tempo gegenüber dem Gegner durchzusetzen. Zur Frage kommen dabei die Persönlichkeit, das Engagement und die Technik der Einzelperson.
  • Der Schwarzgurt hat verstanden, dass Krav Maga nicht nur eine Selbstverteidigungsmethode ist, sondern eine Kampfkunst, welche ein vollständiges geistiges und körperliches Engagement erfordert.
  • Ist bereit, sich so gut wie möglich und in allen Stufen von Krav Maga einzubringen.
  • Wenn er nicht unterrichtet, muss er sich seiner Rolle als Ehemaliger bewusst sein.
  • Ist Angehöriger des Schwarzgurt-Kollegium

Ceintures_noires