logo-de

Richard Douieb und der FEKM

richard-douieb

Der Verband Krav Maga Schweiz (VKMS / FSKM) ist dem Verband Krav Maga Europa (FEKM) angegliedert, welcher durch Richard Douieb, 6. Dan, gegründet und geführt wird. Richard besitz den höchsten Dan und ist der Vorreiter von Krav Maga auf unserem Kontinent.

Ende der 80er Jahre wurde er vom Lehrmeister Lichtenfeld als seine „offizielle Vertretung in Europa“ ernannt, um hierzulande „diese Selbstverteidigungsmethode bekannt zu machen“. Richard eröffnete 1987 in Paris seine erste offizielle Schule. Bis auf wenige in Israel ausgebildete Eingeweihte, kannte zu dieser Zeit niemand Krav Maga.

Dank seinen Bemühungen ist Krav Maga heute in Europa ein Richtwert im Bereich der Selbstverteidigung.

Mehr Erfahren...

RICHARD DOUIEB

Richard Douieb wird 1956 in Jerusalem geboren. Er wohnt bis zum Alter von 16 Jahren in Frankreich, bevor er nach Israel zurückkehrt und sich dort mit der Ausübung von Krav Maga den Kampfkünsten widmet. Später, als Mitglied in einer Kommandoeinheit der israelischen Armee, erhält Richard das Diplom zum Militärausbilder für Krav Maga, geschult durch den Lehrmeister Lichtenfeld.

Imi_Lichtenfeld_et_Richard_Douieb1980 kehrt er nach Frankreich zurück und praktiziert neben Krav Maga auch noch andere Kampfsportarten: Judo, Jiu-Jitsu, französisches, thailändisches und amerikanisches Boxen, welche er in Argenteuil unterrichtet und 1983 den französischen Meistertitel gewinnt. Zwischen 1982 und 1986 besteht Richard in Israel die Prüfungen für den 2. und den 3. Dan im Krav Maga, des Weiteren erhält er genehmigt von der nationalen israelischen Bildungsinstitution das staatlich anerkannte Lehrerdiplom. In den späten 80er Jahren wurde er durch Lehrmeister Lichtenfeld als offizieller Krav Maga Vertreter in Europa ernannt. 1990 erhält er seinen 4. Dan und gibt die ersten Trainingslager in der Schweiz. Drei Jahre später wird Richard der exklusive Ausbilder im Nahkampf bei der angesehenen französischen GIGN. Seinen 5. Dan erhält er 1995 und anschliessend seinen 6. Dan im Jahr 2000 durch die Schwarzgurtschule des europäischen Verbands.

Am 25. Mai 2007 bestätig er vor einer Jury der FFKDA, welcher auch Dominique Valéra angehört, seinen 6. Dan. Die Qualität sowie die Verlässlichkeit seiner Arbeit bringen ihm Anerkennung und Respekt in der Welt der Kampfkünste ein. Richard ist Autor von mehreren DVDs und Sachbüchern über Krav Maga. Im Moment unterrichtet er in Paris und gibt verschiedenen Trainingslager sowie Seminare in ganz Europa. Richard ist überaus beliebt und von seinen Schülern für seine grossartigen kämpferischen, pädagogischen und menschlichen Qualitäten respektiert.

Der europäische Verband

Der Verband Krav Maga Schweiz (VKMS / FSKM) ist dem Verband Krav Maga Europa (FEKM) angegliedert, welcher durch Richard Douieb, 6. Dan, gegründet und geführt wird. Richard besitz den höchsten Dan und ist der Vorreiter von Krav Maga auf unserem Kontinent. Ende der 80er Jahre wurde er vom Lehrmeister Lichtenfeld als seine „offizielle Vertretung in Europa“ ernannt, um hierzulande „diese Selbstverteidigungsmethode bekannt zu machen“. Richard eröffnete 1987 in Paris seine erste offizielle Schule. Bis auf wenige in Israel ausgebildete Eingeweihte, kannte zu dieser Zeit niemand Krav Maga. Er leistet eine beachtliche Arbeit, lehrt und bildet Lehrer aus und erstellt das Fundament einer supra-nationalen Struktur. Dank seinen Bemühungen ist Krav Maga heute in Europa ein Richtwert im Bereich der Selbstverteidigung. Dies ist der zurückgelegte Entwicklungsprozess.

Christian_Croset_et_Richard_DouiebIm Jahr 2005 wird Krav Mage, via dem französischen Verband von Karate und vereinigten Kampkünsten (FFKAMA), durch das französische Jugend und Sport Ministerium anerkannt. Seitdem muss man in Frankreich in Besitz eines Sportlehrerzertifikats für Krav Maga oder eines Bundesdiplomes für Ausbilder sein, um legal Krav Maga zu unterrichten.

In der Schweiz erkennen Ausbilder verschiedener Kampfkünste wie Christian Croset, André Glassey, und andere, sehr früh die Qualität dieses neuen Systems der Selbstverteidigung. 1990 beginnen sie die Ausbildung von Richard zu folgen und gründen 1998 offiziell den Verband Krav Maga Schweiz. Zurzeit haben die Schüler und Lehrer in der Schweiz die Möglichkeit direkt der Ausbildung von Richard Douieb zu folgen, dies durch die Organisation von Trainingslagern und Seminaren in der Schweiz und Frankreich, wie auch in anderen europäischen Ländern.

Richard erfüllt mit Bravour die von Lehrmeister Lichtenfeld anvertraute Aufgabe, des Weiteren schaut er auch, dass nationale Verbände eine qualitativ hochwertige Ausbildung zur Verfügung stellen. Die Verlässlichkeit der Lehrerausbildung überwiegt die Entwicklungsgeschwindigkeit des Verbandes. Im Gegensatz zu dem was in bestimmten merkantilistischen Kampfkunstschulen passiert, kann in der FEKM kein Ausbildergrad mittels teuer bezahlten zwei- oder dreiwöchigen Seminaren erworben werden. Um einen glaubwürdigen Ausbilder zu werden, braucht es mehrere Jahre Training und die Gradprüfungen sind keinesfalls blosse Formalitäten. Das ist der Preis den man zahlt, um ein qualitatives Krav Maga zu unterrichten.